Rail Cargo Group
Tel. +43 5 7750 2
info@railcargo.com
Fotos

Messestand

Multimodales Netzwerk zwischen Rumänien und Schweden

13.12.2016

  • Samskip und die Rail Cargo Group erweitern gemeinsam die Verbindungen aus dem Skandinavischen Raum Richtung Osteuropa und retour
  • Direkte Anbindungen gewährleisten verkürzte Transportzeiten und erhöhte Qualität

Der global agierende Logistikprovider Samskip und die Rail Cargo Group, die Güterverkehrssparte der ÖBB, starten per Jänner 2017 eine gemeinsame Verbindung zwischen Curtici in Rumänien und den großen Logistik-Centern in Schweden. Der neue Service kombiniert zwei bereits bestehende Routen und bildet die erste durchgehende Relation zwischen Osteuropa und Skandinavien.

Nahtlose Schienenverbindung

Ausgehend vom Samskip State-of-the-art Terminal in Duisburg in Deutschland erfolgt der Transport bis nach Curtici an der westlichen Grenze in Rumänien und bietet einen optimalen Anschluss an das Schienennetz und den Weitertransport in den osteuropäischen Raum. 
„Bis dato hatten Verlader, die zwischen den beiden Regionen transportieren wollten, nur die Möglichkeit des Straßentransports und dadurch das Risiko von Verkehrsstaus, Verspätungen und unvorhersehbare Lieferzeiten“, so Frank Gielen, Rail Development Manager Samskip Van Dieren Multimodal. „Der Schienentransport bietet eine zuverlässigere Alternative und schont dabei die Umwelt.“

Operator-Leistungen als echte Alternative zur Straße

„Wir freuen uns über die Kooperation mit Samskip Van Dieren. Damit ermöglichen wir als erster Anbieter eine End-to-End-Verbindung zwischen der Türkei und Skandinavien und unter Verwendung des Samskip Netzwerks von Duisburg zu den verschiedensten Zielen in Skandinavien. Das neue Angebot besticht durch hohe Frequenz, eine konkurrenzfähige Transitdauer und attraktive Preisniveaus“, erklärt Max Kindler, Business Unit Manager Intermodal der  Rail Cargo Group.

Rail Cargo Operator bündelt die gesamten Operatoraktivitäten der Rail Cargo Group und verbindet die Wirtschaftszentren mit technisch ausgeklügelten intermodalen Logistikdesigns, Systemzügen und einer großen Anzahl an Zugprodukten.  Mit maßgeschneiderten Transport- und Logistiklösungen unterstützt Rail Cargo Operator die Stärkung des Verkehrsträgers Schiene.  Für schwere Güter über lange Distanzen bietet Rail Cargo Operator hochfrequente Verbindungen zu den bedeutenden Wirtschaftszentren in Nord-West und Südosteuropa.

Die neuen multimodalen Leistungen punkten dabei durch nachhaltig kürzere Transportzeiten als auf der Straße mit einer Gesamttransportdauer von 96 Stunden von Curtici nach Stockholm.

Investitionen in den Verkehrsträger Schiene

Vor allem in Rumänien wurde der Güterverkehr auf der Schiene in den letzten Jahren stetig entwickelt, mit Investitionen wie beispielsweise einem neuen internationalen Link nach Bulgarien über die Donau als Teil des  pan-europäischen Korridors IV und die Sanierung der Linie zwischen dem Seehafen Constanta mit Bucharest. Curtici ist dabei die Drehscheibe für Hinterlandverkehre von und nach Zentral- und Osteuropa und ist ein bedeutender Gateway für Westeuropa.

Mit zunächst vier geplanten Rundläufen in der Woche wird Kunden eine attraktive Alternative zum Straßentransport geboten – in einem nächsten Schritt ist die Erhöhung auf fünf Rundläufe geplant. Die Vorteile für die Verlader: ein nahtloser Terminal-zu-Terminal Service mit einem Kontakt, der den gesamten Transit über das Schienennetze via Duisburg abwickelt. Zusätzlich profitieren Kunden von einem benutzerfreundlichen Online-Portal für Buchungen und Sendungsmonitoring des gesamten Netzwerks. Das System generiert zusätzlich automatische Abfahrts- und Ankunftszeiten sowie Ankunftsbestätigungen. Die neue Route von Curtici erweitert das Netzwerk in Zentral- und Osteuropa und verbindet  Schweden und Dänemark bis nach Italien und in die Türkei.

Über Samskip

Samskip bietet pan-europäische, umweltfreundliche Transporte und kombiniert Kurzstreckenseeverkehr, Straße, Schiene und Binnenwasserstraße. Hochfrequente Services verbinden Destinationen in Europa, den Baltischen Staaten, Russland und Zentralasien, sowohl Door-to-Door und Quay-to-Quay mit eigenen Waggons, Container (inkl. ISO Container und 45ft Units), LKW und Trailer.