Information zur Beihilfe

für die Erbringung von Schienengüterverkehrsleistungen
in bestimmten Produktionsformen in Österreich

 

Seit dem 3. Dezember 2012 werden Sendungen des Einzelwagenladungsverkehrs, des Unbegleiteten Kombinierten Verkehrs und der Rollenden Landstraße unter bestimmten in den „Sonderrichtlinien Beihilfeprogramm für Schienengüterverkehrsleistungen“ angeführten Voraussetzungen durch die Republik Österreich, bmvit, mit einer Förderung unterstützt. Im Rahmen dieses Förderprogramms sind die Fördernehmer verpflichtet auf ihren Rechnungen, die beihilfefähige Schienengüterverkehrsleistungen zum Gegenstand haben, über die Beihilfe zu informieren.

 

Nähere Informationen und die entsprechenden Fördersätze können den 
hier abrufbaren Sonderrichtlinien (pdf-Dokument) entnommen werden.