Rail Cargo Logo

Auszeichnung der RCH als „energiebewusstes Unternehmen”

Nachhaltigkeit ist für die RCG nicht nur ein wichtiges Anliegen, sie steht für uns im Einklang mit verantwortungsvollem unternehmerischem Handeln. Umso erfreulicher ist die Auszeichnung für Rail Cargo Hungaria: RCH ist das erste ungarische Eisenbahnverkehrsunternehmen, das mit dem Titel „Energiebewusstes Unternehmen” ausgezeichnet wurde.

Die Urkunde nahm Imre Kovács, Vorstand RCH, am 20. September 2018 im ungarischen Bundesministerium für Innovation und Technologie feierlich entgegen. An der Veranstaltung  nahmen auch Szilárd Neuschl, Leiter Qualitäts- und Prozessmanagement der RCH, und Boglárka Mondvay-Németh, Leiterin Marketing und Kommunikation der RCH, teil. Imre Kovács hob hervor, dass diese Anerkennung unsere Aktivitäten in punkto Umweltschutz und Nachhaltigkeit unterstreiche.

CO2-Emissionseinsparungen

Die Bahn ist ja bereits durch ihr Geschäftsmodell nachhaltig. Im Jahr 2017 betrug die Verkehrsleistung der RCH 6551 Millionen Nettotonnenkilometer. Dass die 32 Millionen Tonnen Güter auf Schienen und nicht auf der Straße befördert wurden, hat der Umwelt mehr als 304 Tausend Tonnen CO2 erspart.*

Virtuelles Kraftwerk Programm

Darüber hinaus gibt es einige aktive Maßnahmen in punkto Energieeffizienz. RCH nimmt beispielsweiße am „Virtuellen Kraftwerk Programm“ teil, in dessen Rahmen sich die Teilnehmer dazu verpflichten, ihren Energieverbrauch zu senken. Die Einsparungen der realisierten Investitionen werden in dem virtuellen Kraftwerk gesammelt. Ziel ist die Erstellung des zweitgrößten Kraftwerks Ungarns bis 2030 – hinter dem größten realen Kraftwerk. RCH trägt dazu unter anderem durch die Rückspeisung von Bremsenergie ihrer Lokomotiven in das System bei.

Aktiver Umweltschutz – Ressourcenschonung

Auch Ressourcenschonung liefert einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Durch Digitalisierungsinitiativen in den Office-Prozessen der RCH wird der Papierverbrauch jedes Jahr um ca. 1 bis 1,5 Tonnen verringert. Im Jahr 2015 wurden 34 Tonnen, ein Jahr später 32 Tonnen und letztes Jahr nur mehr 31 Tonnen Papier benötigt.

Umweltbewusste MitarbeiterInnen

RCH organisiert auch Umweltaktivitäten, an denen sich zahlreiche Kolleginnen und Kollegen beteiligen, z.B. freiwillige Müllsammlungen gemeinsam mit Kunden.

Die Grundlage für das systematische Umweltmanagement und die Umsetzung effizienter Maßnahmen ist die Umweltmanagementnorm ISO 14001, in der Anforderungen festgelegt sind, mit dem eine Organisation ihre Umweltleistung verbessern, rechtliche und sonstige Verpflichtungen erfüllen und Umweltziele erreichen kann.

Die Auszeichnung zeigt, dass wir uns mit unseren Maßnahmen und Initiativen auf dem richtigen Weg befinden. Auch in Zukunft wird unser Augenmerk auf Nachhaltigkeit liegen.

 

* Berechnungsgrundlagen: WWF Ungarn, Ministerium für Umwelt und Wasserwirtschaft: Klimapolitik – Energetische Bezüge der Minderung von Treibhausgasemissionen – Klimapolitische Hintergrundstudie 2006. Schenker AG: Environmental Performance 2008 – 2009