Rail Cargo Logo

Neuer Holzganzzug von Trento über den Brenner nach Wörgl

Die Rail Cargo Group befördert rund 7 Mio. Festmeter Rundholz im Jahr. Damit ist der Logistikprofi des ÖBB-Konzerns größter Holztransporteur in Mitteleuropa.

Ein wichtiger Partner in diesem Segment ist die Pfeifer Group mit Stammsitz in Tirol. Mit einem neuen Holzganzzug von Trento nach Wörgl wurde die erfolgreiche Zusammenarbeit noch weiter intensiviert.

Pfeifer Group setzt auf die Rail Cargo Group als Logistikpartner

Ein wichtiger Partner in diesem Segment ist die Pfeifer Group mit Stammsitz in Tirol. In der Transportlogistik setzt die Pfeifer Group schon seit Jahren auf die zuverlässigen Leistungen der Bahn. So wird mittlerweile fast die Hälfte des Rundholzbedarfes im Werk in Kundl über die Rail Cargo Group angeliefert – Tendenz weiter steigend. „In der Transportlogistik ist es für uns sehr wichtig, dass wir mit zuverlässigen Partnern zusammenarbeiten, die schnell und flexibel auf unsere Bedürfnisse reagieren. Deshalb setzen wir schon seit Jahren auf die Erfahrungen und Leistungen der Rail Cargo Group wenn es um die Transportwege auf der Schiene geht. Ganz besonders freut es uns, dass wir die gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem neuen Ganzzug, der seit März 2019 zwischen Trento und Wörgl geführt wird, noch weiter verstärken konnten“, erklärt Michael Pfeifer, CEO der Pfeifer Group.

v.l. Martin Mairhofer, Key-Account-Manager RCG, Michael Pfeifer, CEO Pfeifer Holding, Herbert Stöckl, Logistikleiter Pfeifer Group

Der Ganzzug, der von Rail Cargo Carrier - Italy betrieben wird, verkehrt vorerst einmal pro Woche. Geplant ist eine Erweiterung auf zwei Ganzzüge wöchentlich. Pro Zug werden mit insgesamt 16 Waggons rund 1.000 Tonnen Rundholz nachhaltig und umweltschonend nach Wörgl befördert, wo es dann im Werk in Kundl verarbeitet wird. „Wenn wir bei den geplanten zwei Ganzzügen pro Woche sind, dann entspricht das rund 9.000 Lkw-Fahrten weniger über den Brenner“, so Michael Pfeifer weiter.

Bild v.l.: Martin Mairhofer, Key account manager RCG, Michael Pfeifer, CEO Pfeifer Holding, Herbert Stöckl, logistics manager Pfeifer Group

Täglich zwischen 30 und 40 Waggons mit Rundholz nach Kundl

Mit den Vorteilen eines one-stop-shops erfüllt die Rail Cargo Group die hohen Anforderungen der Holzbranche. Für die Pfeifer Group werden aktuell im Jahr rund 900.000 Tonnen Holz umweltfreundlich über die Schiene angeliefert. Das bedeutet eine Steigerung von rund 30 % gegenüber dem Jahr 2017 oder in Summe ausgedrückt rund 36.000 Lkw-Fahrten weniger auf der Straße. Aber auch aus Deutschland und der Schweiz sowie ein kleiner Teil aus Slowenien und Tschechien und seit März aus dem Trentino, wird das Rundholz über die Schiene nach Kundl geliefert.