Initiative Leise Gleise

Mit der Initiative setzt die Rail Cargo Group neue Maßstäbe am Markt. 2021 sollen alle in Betrieb befindlichen Güterwagen mit leisen Bremssohlen ausgerüstet sein, derzeit liegt der Stand bereits bei über 80 Prozent.

Leise Bremstechnologien sind im Schienengüterverkehr die wichtigste Maßnahme zur Eindämmung der Schallemissionen: So können wir Geräusche unmittelbar an ihrer Quelle bekämpfen. Neben unserem Einsatz von 100 Prozent grünem Strom in Österreich ist die Reduktion von Schall auch eine wesentliche Maßnahme, um die Umwelt zu schützen. Denn eine grüne Zukunft ist eine Zukunft auf Schienen.

Zur Minderung dieser Lärmemissionen rüstet die Rail Cargo Group alle in Betrieb befindlichen Güterwagen mit leisen Bremssohlen aus. Die neue Bahntechnologie ermöglicht dabei die Halbierung der Lautstärke von Güterwagen durch die Ausstattung mit moderneren, leiseren Sohlen. Der Vorteil liegt darin, dass diese ihre Wirkung im gesamten Streckennetz entfalten. 2021 fahren alle in Betrieb befindlichen Güterwagen der RCG mit leisen Bremsen. Derzeit sind bereits über 80 Prozent umgerüstet.

Leise Bremssohlen

Bisher kamen Grauguss-Bremsen im Güterverkehr zum Einsatz. Diese haben allerdings den Nachteil, dass sie beim Bremsvorgang die Räder aufrauen. Die neu entwickelte Flüsterbremse mit Bremsbelägen aus Kunststoff oder Keramik reduziert Rollgeräusche der Wagons um etwa 10 dB, was für das menschliche Ohr einer Halbierung des Lärms entspricht. Durch die neuen Bremsklötze werden die Laufflächen der Räder nicht aufgeraut, das führt in weiterer Folge dazu, dass die Schienenoberfläche sich ebenfalls nicht aufraut. Beide Komponenten, Lauffläche und Schiene bleiben glatt und damit leise.

Mehr zu unserer Initiative unter:

Leise Gleise