Rail Cargo Logo

transport logistic 2019: Starkes Interesse am Messestand der RCG

RCG zieht erfolgreiche Zwischenbilanz bei Messe München
Branchenschwerpunkte und Networking stehen im Mittelpunkt

Kunden- und marktorientiert präsentiert sich die Rail Cargo Group bei der transport logistic 2019 in München, die noch bis 7. Juni Kunden, Business Partnern und MedienvertreterInnen die Möglichkeit bietet, sich auf dem mehr als 300 m² großen Messestand (Halle B6, Stand 217/318) sowie im Freigelände (Gleis 1/6) mit den RCG-ExpertInnen auszutauschen. Im Rahmen intensiver Gespräche verschaffen die LogistikspezialistInnen aus diversen Geschäftsbereichen einen tiefen Einblick in das umfangreiche Produktportfolio der RCG und informieren über die aktuellen Schwerpunkte der RCG-Business Units.

Business Unit Steel / Energy / Automotive

Mit dem TransFER Vienna–Scandinavia bietet die RCG eine bis zu viermal wöchentlich verkehrende Verbindung zwischen Wien und Skandinavien und verknüpft damit Österreich mit dem nordeuropäischen Raum. Darüber hinaus ist geplant, noch heuer den TransFER Rotterdam–Duisburg auf Schiene zu bringen. Ab Duisburg steht für den Weitertransport der bereits bestehende TransFER Duisburg–Linz zur Verfügung. Im Zuge von Stahltransporten sowie der Beförderung von Rohstoffen zur Energieversorgung und punktgenauer Versorgung der europäischen Automobilindustrie verweist die RCG außerdem auf einen besonderen Erfolg, nachdem im vergangenen Jahr rund 1,5 Mio. Tonnen Eisenschrott per Bahn nach Italien geliefert wurden.

Business Unit Mineral Oil / Agriculture / Chemicals / Environmental

Schienengütertransporte von Produkten der Mineralöl-, Gas-, Chemie-, Agrar- und Entsorgungsindustrie – sowohl im nationalen als auch internationalen Einzelwagen- und Ganzzugsverkehr – umfassten im letzten Jahr unter anderem über 1.100 Ganzzüge, die von Ungarn, Rumänien, Kroatien und Serbien nach Italien unterwegs waren. Der sichere Transport von Flüssiggasen steht ebenso im Fokus wie Mineralölverkehre: Die „rollende Pipeline“ sorgt für Tanklagerversorgung im Taktverkehr.

Business Unit Wood / Paper / Building Materials / Consumer Goods

Als größter Holztransporteur in Mitteleuropa befördert die RCG jährlich rund sieben Mio. Tonnen Holz und verfügt zusätzlich zum internationalen TransNET auch über ein umfangreiches Einzelwagennetzwerk. Die aktuellen Schwerpunkte bilden die TransFERs Villach–Italy und   Vienna–Scandinavia sowie Green City Logistics, kundenspezifische Projektlogistik und Lagerlogistik. Im Bereich Consumer Goods ist die RCG außerdem Partner bei Transporten von Braun- bzw. Weißware, Getränken, Lebensmitteln und Sammelgut.

Business Unit: Intermodal

Mehr als 400 Chinazüge im vergangenen Jahr, Transporte von Xi’an nach Budapest in 10 bis 12 Tagen, mehr als 3.300 Züge von und zum Hafen Triest sowie das erfolgreiche ISU-Transportsystem (Innovativer Sattelauflieger Umschlag) zählen zu den aktuellen Highlights des RCG-Intermodalbereichs. Geprägt durch hochfrequente Langstreckenverbindungen werden den Kunden folgende neue TransFER Verbindungen geboten: Lodz–Istanbul, Wels–Lübeck, Duisburg–Venice, Wolfurt–Trieste sowie der TransFER Trieste–Vienna–Linz–Trieste.

Weitere Schwerpunkte

Darüber hinaus dominieren noch weitere RCG-Highlights die transport logistic 2019. So wird ÖBB CEO Andras Matthä direkt vor Ort sein und unter anderem am Seidenstraßenpodium teilnehmen – nachdem der chinesische Markt enormes Potenzial für Güterverkehre von und nach Europa bietet, baut die RCG ihre Langstreckenverbindungen in Richtung Fernen Osten kontinuierlich aus. Ebenso wird am Messestand der Rail Cargo Group die Xrail-Allianz vertreten sein, welche das Ziel verfolgt, als Produktionskooperation den europäischen Wagenladungsverkehr in punkto Kundenfreundlichkeit, Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit zu optimieren. Dem breiten Fachpublikum wird außerdem das neue RCG Supplier Tool präsentiert, welches eine noch effizientere Abwicklung von Lieferantenleistungen innerhalb eines digitalen Netzwerks ermöglicht. Als wesentlicher Teil der Zugautomatisierung wird zudem die automatisierte Bremsprobe vorgestellt, die im Gütertransport künftig eine wesentliche Rolle zur Leistungssteigerung beitragen wird.

Verfolgen Sie den Messebetrieb

Auf blog.railcargo.com sowie unseren Social Media-Kanälen berichten wir laufend aktuell von der Messe.